Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Eifeler Musikfest

72. Eifeler Musikfest 2017

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld laden am 10. und 11. Juni 2017 zum 72. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wird aufgeführt:

Kammerkonzert am 10. Juni 2017, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek
(Karten zu 15 Euro)

KLAVIER TRIFFT GESANGSDUO
Melodien von Klassik bis Musical

Ausführende:
Aurora Sperduto, Sopran
Robert Fendel, Bariton
Sorina Aust-Ioan, Klavier

Festhochamt am 11. Juni 2017, 10 Uhr, in der Basilika

Nikolaus Betscher (1745 - 1811)
Missa brevis G-Dur (1774)
für Soli, Chor und Orchester

Ausführende:
Solisten, Chor und Orchester der Basilika Steinfeld
GastsängerInnen aus der GdG Heiliger Hermann Josef, Steinfeld

an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 11. Juni 2017, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 20 Euro für das Mittel-/Querschiff)

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
Coronation Anthems HWV 258-261
Utrechter Te Deum HWV 278

Ausführende:
Solisten und Kammerchor an St. Martin Euskirchen
Accademia Filarmonica Köln

Leitung:
Markus Goecke

Tickets

Tickets für das Kammerkonzert (15 Euro) und das Festkonzert (20 Euro) gibt es online unter www.ticket-regional.de/musikfest sowie an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk oder unter der telefonischen Hotline 0651/9790777 (Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr).

Eine Vorverkaufsstelle befindet sich im Kloster Steinfeld (Klosterladen).


Ein Wochenende im Klosterambiente

Auch zum 72. Eifeler Musikfest wird wieder ein Wochenendpaket angeboten.

Das Wochenendpaket Eifeler Musikfest enthält:
- zwei Übernachtungen mit Vollpension im Doppelzimmer des Gästehauses
- Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung zum Kammerkonzert und zum Festkonzert
- musikalische Einführung in das Programm des Eifeler Musikfestes
- exklusive Führung mit anschließendem Orgelkonzert in der Basilika Steinfeld durch Basilika-Organist Andreas Warler
- Konzertmitschnitt auf CD eines früheren Musikfestes und die Festschrift 70 Jahre Eifeler Musikfest

Preis: 174 Euro pro Person

Weitere Informationen und Buchung:
Gästehaus Kloster Steinfeld
Hermann-Josef Straße 4
53925 Kall
gaeste@kloster-steinfeld.de
Telefon: 02441/889-131

71. Eifeler Musikfest 2016

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 21. und 22. Mai 2016 zum 71. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wurde aufgeführt:

Kammerkonzert am 21. Mai 2016, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek
(Karten zu 15 Euro)

HERZDAMEN
Liedschätze der Welt von Madrigal bis Pop

Ausführende:
Aachener Vokalensemble

Leitung: Prof. Fritz ter Wey

Festhochamt am 22. Mai 2016, 10 Uhr, in der Basilika

Werke von:
Franz Schubert (1797 -1828)
Ignaz Reimann (1820 - 1885)

Ausführende:
Solisten, Chor und Orchester der Basilika Steinfeld
Kirchenchor St. Apollinaris und Agatha, Scheven
GastsängerInnen aus der GdG Heiliger Hermann Josef, Steinfeld

Leitung:
Hans Peter Göttgens und Werner Harzheim
an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 22. Mai 2016, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 20 Euro für das Mittel-/Querschiff)

EINE ITALENISCHE VESPER
Vespergesänge des italienischen Barock von Torelli, Händel, Pergolesi und Scarlatti

Ausführende:
Consortium musicum Köln

Leitung:
Dr. Meinolf Brüser

Tickets

Tickets für das Kammerkonzert (15 Euro) und das Festkonzert (20 Euro) gab es online unter www.ticket-regional.de/musikfest sowie an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk oder unter der telefonischen Hotline 0651/9790777 (Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr).

Eine Vorverkaufsstelle wird weiterhin im Kloster Steinfeld (Klosterladen) bestehen bleiben.

Ausschnitt vom Kammerkonzert (21. Mai 2016, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek) des 71. Eifeler Musikfestes im Kloster Steinfeld

Aufführende:
Susanna Amirkhanyan, Klavier
Aachener Vokalensemble A V E
Leitung: Fritz ter Wey

Stück: "Michelle", Paul McCartney (*1942)

Aufnahme: Wolfgang Andres / Kreispressestelle Euskirchen

Ein Wochenende im Klosterambiente

Erstmals wurde zum 71. Eifeler Musikfest ein Wochenendpaket angeboten.

Das Wochenendpaket Eifeler Musikfest enthielt:
- zwei Übernachtungen mit Vollpension im Doppelzimmer des Gästehauses
- Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung zum Kammerkonzert und zum Festkonzert
- musikalische Einführung in das Programm des Eifeler Musikfestes mit Prof. Dr. Norbert Jers, Aachen
- exklusive Führung mit anschließendem Orgelkonzert in der Basilika Steinfeld durch Basilika-Organist Andreas Warler
- Konzertmitschnitt auf CD eines früheren Musikfestes und die Festschrift 70 Jahre Eifeler Musikfest

Preis: 165 Euro pro Person

Weitere Informationen und Buchung:
Gästehaus Kloster Steinfeld
Hermann-Josef Straße 4
53925 Kall
gaeste@kloster-steinfeld.de
Telefon: 02441/889-131

Programm des Eifeler Musikfestes 2016

70. Eifeler Musikfest 2015

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 30. und 31. Mai 2015 zum 70. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wurde aufgeführt:

Kammerkonzert am 30. Mai 2015, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek
(Karten zu 10 Euro - freie Platzwahl)

Werke von:
Franz Schubert (1797 - 1828)
Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
Johannes Brahms (1833 - 1897)
Gabriel Fauré (1845 - 1924)
Camille Saint-Saens (1835 - 1921)
Cesar Bresgen (1913 - 1988)
Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
Jürgen Golle (*1942)
Wilhelm Heinrichs (1914 - 1995)

Ausführende:
Sonja Asselhofen, Cello
Michael Hänschke, Klavier
CANTEMUS AND FRIENDS

Das musikalische Festmenü fand am 30. Mai 2015 um 20:45 Uhr im Hermann-Josef-Saal statt. Der Preis pro Person betrug 39 € (inkl. Eintritt in das Kammerkonzert).
Weitere Informationen unter:
Tel.: 02255/953050 | Fax: 02255/953533 | E-Mail: info@esskultur-koeln.de

Festhochamt am 31. Mai 2015, 10 Uhr, in der Basilika
mit Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider,
Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland

Werke von:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791) - Missa solemnis C-Dur KV 317 Krönungsmesse
Hans Peter Göttgens (*1935)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Ausführende:
Nicole Wolke, Sopran
Margret Milz, Alt
Nico Heinrich, Tenor
Boris Beletskiy, Bass
Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld
Kirchenchor St. Apollinaris Scheven

Leitung:
Hans Peter Göttgens und Werner Harzheim
an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 31. Mai 2015, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 15 Euro für das Mittel-/Querschiff,
Karten zu 10 Euro für das Seitenschiff - freie Platzwahl, keine freie Sicht)

Joseph Haydn (1732 - 1809)
Te Deum für die Kaiserin für Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
"Lobgesang" - Sinfonie-Kantate B-Dur op. 52 nach Worten der Heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester

Ausführende:
Sabine Vinke, Mannheim, Sopran
Merel E. Kriegsman, Leipzig, Sopran
Keith Boldt, Leipzig, Tenor
Chorgemeinschaft Allegro Vivace Bad Münstereifel
Kirchenchor Marmagen
Staatliche Philharmonie Südwestfalen

Leitung: Paul F. Irmen

69. Eifeler Musikfest 2014

Der  Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 14. und 15. Juni 2014 zum 69. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wurde aufgeführt:

Kammerkonzert am 14. Juni 2014, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek

(Karten zu 10 Euro)

Werke von:
Carlo Gesualdo Principe da Venosa (1566 - 1613)
Max Reger (1873 - 1916)
Francis Poulenc (1893 - 1963)

Ausführende:
Kölner Vokalsolisten
Sarah Schnier (Sopran)
Julia Reckendrees (Sopran)
Alexandra Thomas (Mezzosopran)
Vincent Heitzer (Tenor)
Fabian Hemmelmann (Bariton)
Christian Walter (Bass)

Das musikalische Festmenü fand am 14. Juni 2014 um 20:45 Uhr im Hermann-Josef-Saal statt. Der Preis pro Person betrug 36 € (inkl. Eintritt in das Kammerkonzert).
Weitere Informationen unter:
Tel.: 02255/953050 | Fax: 02255/953533 | E-Mail: info@esskultur-koeln.de

Festhochamt am 15. Juni 2014, 10 Uhr, in der Basilika

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791):
Missa C-Dur KV 220 Spatzenmesse

Ausführende:
Gesangssolisten:

Nicole Wolke (Sopran)
Margret Milz (Alt)
Nico Heinrich (Tenor)
Boris Beletskiy (Bass)

Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld
Kirchenchor Scheven

Leitung: Hans Peter Göttgens und Werner Harzheim
an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 15. Juni 2014, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 15 Euro)

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 - 1788):
Magnificat Wq 215

Baldassare Galuppi (1706 - 1785):
Rapida cerva, fuge

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759):
Jubilate Psalm 100 HWV 279

Ausführende:
Gesangssolisten:

Birgit Gibson (Sopran)
Regina Bullermann-Lentz (Alt)
Thomas Jakobs (Tenor)
Guido Scheer (Bass)
Barbara Klinkhammer (Cembalo)

Kammerchor Schleiden
Akademisches Orchester Bonn

Leitung: Heinz Ströder

68. Eifeler Musikfest 2013

Der  Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 25. und 26. Mai 2013 zum 68. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wurde aufgeführt:

Kammerkonzert am 25. Mai 2013, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek


Werke von:
Claudio Monteverdi (1567-1643)
Marco Uccelini (um 1603 - 1680)
Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
Christoph Willibald Gluck (1714 - 1787)

Ausführende:
Nicole Wolke (Sopran)
Margret Milz (Alt)

Ensemble Fiamiferi mit
Judith Maria Kirfel und Lilla Varhelij (Violine)
Matthias Purrer (Violoncello)
Stephan Palm (Cembalo)

Das musikalische Festmenü fand am 25.5.2013 um 20:30 Uhr im Hermann-Josef-Saal statt. Der Preis pro Person betrug 35 € (inkl. Eintritt in das Kammerkonzert).
Weitere Informationen unter:
Tel.: 02255/953050 | Fax: 02255/953533 | E-Mail: info@esskultur-koeln.de

Festhochamt am 26. Mai 2013, 10 Uhr, in der Basilika

Franz Schubert (1797 - 1828):
Große Messe C-Dur op. 48 D 452

Ignaz Reimann (1820 - 1885):
Te Deum

Ausführende:
Gesangssolisten
Chöre der Pfarreien Kall und Steinfeld
Orchester an der Basilika Steinfeld

Leitung: Holle Goertz und Hans Peter Göttgens
an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 26. Mai 2013, 16 Uhr, in der Basilika

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791):
Große Messe c-moll KV 427

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847):
Magnificat D-Dur

Ausführende waren:
Gesangssolisten
Kleine Cantorei Dahlem
Akademisches Orchester Bonn

Leitung: Friedbert Ströder

67. Eifeler Musikfest 2012

Der  Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 02. und 03. Juni 2012 zum 67. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wurde gegeben:

Kammerkonzert am 02. Juni 2012, 19 Uhr, in der Basilika

Werke:
Franz Schubert (1797-1828): Der Hirt auf dem Felsen, D 965
Franz Lachner (1803-1890): Auf Flügeln des Gesanges, Seit ich ihn gesehen

Ausführende waren:
Sieglinde Schneider, Sopran
Dominik Hoenisch, Klarinette
Dr. Karsten Lüdtke, Klavier, Cembalo, Orgelpositiv

Festhochamt am 03. Juni 2012, 10 Uhr, in der Basilika

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Missa in C-Dur KV 317 "Krönungsmesse"

Ausführende waren:
Solisten, Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld

Leitung: Hans Peter Göttgens
an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 03. Juni 2012, 16 Uhr, in der Basilika

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Das befreite Israel, Donner Ode

Ausführende waren:
Gesangssolisten
Kammerchor an St. Martin Euskirchen
Accademia Filarmonica Köln (auf historischen Instrumenten)

Musikalische Leitung:
Markus Goecke

66. Eifeler Musikfest 2011

Auch in diesem Jahr luden der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld am 18. und 19. Juni 2011 zum 66. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Das Programm war wie folgt geplant:

Kammerkonzert am 18. Juni 2011, 19 Uhr, in der Basilika

Ausführende:
Blechbläserquintett Hanse Brass
Rita Arkenau-Sanden, Trompete
Christoph Semmler, Trompete
Gregor Lentjes, Horn
Stephan Lorenz, Posaune
Florian Heinl, Tuba
Br. Andreas Warler SDS, Orgel

Festhochamt am 19. Juni 2011, 10 Uhr, in der Basilika

Ignaz Reimann (1820 - 1885) Pastoralmesse in G-Dur und C-Dur für gemischten Chor, Orgel und Orchester

Ausführende:
Solisten, Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld
Leitung: Hans Peter Göttgens
an der König-Orgel: Br. Andreas Warler SDS

Festkonzert am 19. Juni 2011, 16 Uhr, in der Basilika

Der Klang der Kathedralen
Französische Kirchenmusik und Romantik
Charles Gounod (1818 - 1893) - Cäcilienmesse für Soli, Chor und Orchester
Georges Bizet (1838 - 1875) - Te Deum für Soli, Chor und Orchester

Ausführende:
Chorgemeinschaft "Allegro vivace", Bad Münstereifel und
der Kirchenchor Marmagen
Begleitung:
Sinfonieorchester "Schoeneck-Ensemble", Koblenz
Solisten:
Adrèana Kraschewski, Sopran
Andreas Wagner, Tenor
Carsten Siedentop, Bariton

Musikalische Leitung:
Paul F. Irmen

65. Eifeler Musikfest 2010

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld luden am 29. und 30. Mai 2010 zum 65. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein. Das Eifeler Musikfest bot auch im Jahr 2010 wieder vielfältige Möglichkeiten zur Begegnung mit Musik und Menschen; der Bogen der Aufführungen spannte sich vom Kammerkonzert in der Schülerkapelle am Samstagabend über das festliche Hochamt am Sonntagvormittag bis zum Festkonzert am Sonntagnachmittag.

Folgendes Programm wurde gegeben:

Kammerkonzert am 29. Mai 2010, 19 Uhr, in der Schülerkapelle

Ausführende: Trio col legno
Lilla Varhelyi, Violine und Lyre
Astrid Erdmann-Holder, Gambe und Violoncello
Hans Peter Peil, Lauteninstrumente

Männersextett der "Kleinen Cantorei Dahlem"
Musica a capella

 

 

Die beiden Ensembles brachten im Wechsel Musik des Barock aus Irland und England zu Gehör, wobei teilweise folkloristische Klänge zu hören waren.

Festhochamt am 30. Mai 2010, 10 Uhr, in der Basilika

Nikolaus Betscher (1745-1811)
Missa brevis in g (1774)
für Soli, Chor und Orchester

Ausführende: Solisten, Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld
Leitung: Hans Peter Göttgens
Nikolaus Betscher war der letzte Abt vor der Säkularisierung des Praemonstratenserklosters Rot an der Rot.

Festkonzert am 30. Mai 2010, 16 Uhr, in der Basilika

Festmusik zu Pfingsten und Trinitatis
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Drei Kantaten zum Festkreis Pfingsten - Dreifaltigkeit
O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe (BWV 34)
Höchsterwünschtes Freudenfest (BWV 129)
Erschallet ihr Lieder (BWV 172)

Ausführende: Consortium musicum Köln (auf historischen Instrumenten)
4 Solisten und 8 Repienisten
Leitung: Meinolf Brüser

64. Eifeler Musikfest 2009

Das 64. Eifeler Musikfest fand am 06. und 07. Juni 2009 statt.

Im Kammerkonzert am Samstagabend, 19:00 Uhr, wurde in der ehemaligen Klosterbibliothek "A little taste of Spain", Bläsermusik aus Spanien mit dem Ensemble "International Brass" aufgeführt.

Das Ensemble bestand aus niederländischen, britischen, deutschen und estnischen Musikern, die für diesen Abend ein besonderes Programm zusammengestellt hatten. So waren neben Originalkompositionen für Bläser auch Bearbeitungen, z.B. aus der Oper "Carmen", zu hören.

Im Hochamt am Sonntag, 07. Juni 2009, 10:00 Uhr, wurde in der Basilika die "Missa Sancti Joannis Nepomuceni" von Johann Michael Haydn (1737 - 1806) durch den Chor und das Orchester an der Basilika Steinfeld unter Leitung von Hans Peter Göttgens, an der Orgel: Bruder Andreas Warler SDS, gespielt und gesungen.


Im Festkonzert am Sonntagnachmittag, 16:00 Uhr, gelangten folgende Werke zur Aufführung:

Antonio Vivaldi (1648 - 1741)
Sinfonia
Gregorianische Antiphon Salve Regina
Magnificat g-moll RV 610b
Gregorianische Antiphon Salve Regina

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
Dixit Dominus (Psalm 109) HWV 232

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Missa in A-Dur BWV 234

Das Konzert wurde gegeben von:
Solisten
Vokalensemble Aachen
Concerto Farinelli Hannover
Leitung: Michael Reudenbach

63. Eifeler Musikfest 2008

Flyer 63. Eifeler Musikfest 2008

Das 63. Eifeler Musikfest fand am 17. und 18. Mai 2008 statt.

Im Kammerkonzert am Samstagabend wurde in der ehemaligen Klosterbibliothek ein Programm mit Liedern zum jüdisch-christlich-islamischen Dialog, gesungen in Hebräisch und Ladino, sephardische und arabische Musik geboten.

Im Hochamt am Sonntag, 18. Mai 2008, 10:00 Uhr, in der Basilika erklang die "Große Messe in C-Dur " D 452 von Franz Schubert unter der Leitung von Hans Peter Göttgens; an der Orgel: Bruder Andreas Warler SDS. 

Im Festkonzert am Sonntagnachmittag um 16:00 Uhr gelangten folgende Werke zur Aufführung:

Andreas Romberg
"Das Lied von der Glocke" op. 25
nach der Ballade von Friedrich von Schiller
Oratorium für Solisten, Chor und großes Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy
"Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser"
(Psalm 42) op. 42 für Sopran, Chor und Orchester
Solisten, Kleine Kantorei Dahlem, Akademisches Orchester Bonn, Leistung: Friedbert Ströder

Das musikalische Festmenü fand am 17.5.2008 um 20.30 Uhr im Hermann-Josef-Saal statt. Der Preis pro Person betrug 35 € (inkl. Eintritt in das Kammerkonzert). Weitere Informationen unter:
Tel.: 02255/953050
Fax: 02255/953533
E-Mail: info@esskultur-koeln.de

62. Eifeler Musikfest 2007

Flyer Eifeler Musikfest 2007

Das 62. Eifeler Musikfest fand am 2. und 3. Juni 2007 statt. Es stand ganz im Zeichen von Johann Sebastian Bach.

Im Kammerkonzert am Samstagabend spielte die "Camerata Academica Steinfeld" Kammermusik des Leipziger Thomaskantors.

Das Hochamt fand am Sonntag, 3. Juni 2007 um 10:00 Uhr in der Basilika statt. Solisten, Chor und Orchester an der Basilika Steinfeld spielten unter der Leitung von Hans Peter Göttgens die Jubelmesse von Carl Maria von Weber. 

Das Festkonzert am Sonntagnachmittag, 16:00 Uhr wurde vom Kammerchor des Aacherner Bachvereins und dem Orchester der Johann Christian Bach-Akademie mit Solisten bestritten. Zur Aufführung gelangten Werke von:

Johann Sebastian Bach: Missa brevis F-Dur
BWV 233
Georg Friedrich Händel: Suite F-Dur "Wassermusik" HWV 348
Carl Heinrich Graun: Te Deum

CD's der Eifeler Musikfeste

Festliche Vespermusik von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Kammerchor an St. Martin Euskirchen

Der Kreis der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld e.V. und der Kreis Euskirchen als Veranstalter des "Eifeler Musikfestes" präsentieren Life-Mitschnitte der Festkonzerte.

Zum 60-jährigen Jubiläum des "Eifeler Musikfestes" bot der Kammerchor an St. Martin Euskirchen unter der Leitung von Markus Goecke Festliche Vespermusik von Wolfgang Amadeus Mozart. Eun Kyung Kim (Sopran), Hiroe Ito (Mezzosopran), Lothar Blum (Tenor) und Thomas Bonni (Bass) wurden als Solisten, ebenso wie der Chor, vom Orchester Accademia Filarmonica Köln begleitet.

Die CD des Life-Mitschnittes des Festkonzertes ist für 5 € erhältlich:

  • bei der Pressestelle des Kreises Euskirchen im Kreishaus, Jülicher Ring 32, 3. Etage, Zimmer 334

Gleichzeitig sind auch noch die CD's der

  • Eifeler Musikfeste 2002 (Kleine Cantorei Dahlem, Leitung: Friedbert Ströder),
  • 2003 (Canzonetta Köln, Leitung: Romano Giefer) zum Preis von je 5 €,
  • sowie der Mitschnitt der begeistert gefeierten Aufführung von Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" durch den Marmagener Kirchenchor, Leitung Paul F. Irmen, zum Preis von 10 € (Doppel-CD),

erhältlich.

Alle CD´s zusammen sind zum Preis von 20 € erhältlich.

Da die Konzertmitschnitte erst mit dem Musikfest 2002 begonnen wurden, können sich Freunde der klassischen Chormusik durch den Erwerb der CD's eine komplette Sammlung der hochkarätigen Aufführungen der Jahre 2002 bis 2005 in der Basilika Steinfeld zulegen.

Historie

Blick auf das Kloster Steinfeld | Foto: © Kreismedienzentrum Euskirchen Großbildansicht

Das "Eifeler Musikfest" geht auf drei tatkräftige Männer zurück - Pater Ludger Dingenotto, Superior des Klosters, Professor Theodor Bernhard Rehmann, Domkapellmeister in Aachen und Johannes Joseph van der Velden, Diözesanbischof von Aachen. Sie fassten im Herbst 1945, wenige Monate nach Ende des grauenvollen Zweiten Weltkriegs, den Entschluss, ein Konzert mit klassischer geistlicher Musik in die vom Krieg schwer gezeichnete Eifel zu bringen. Am 4. August 1946 war es soweit - das erste Eifeler Musikfest mit dem Aachener Domchor und dem Städtischen Orchester fand statt. Seitdem wird es ununterbrochen durchgeführt - im Jahre 2016 zum 71sten Mal!

Bekannte Orchester und Chöre waren Garanten für hochkarätige Aufführungen, unter Dirigenten, die später internationale Anerkennung erlangten - so Wolfgang Sawallisch, Wolfgang Trommer, Gustav Classens mit Chor und Orchester der Bonner Bach-Gemeinschaft oder André Rieu senior mit dem Limburgischen Sinfonieorchester Maastricht.

Die Königorgel in der Basilika | Foto: © Kreismedienzentrum Euskirchen Großbildansicht

Wurde das "Eifeler Musikfest" in den ersten 16 Jahren als Open-Air-Veranstaltung im Klosterhof durchgeführt, verlagerte man es ab 1962 in die Basilika. Das Eifelwetter hatte in den zurückliegenden Jahren doch zu oft Kapriolen geschlagen, so dass mehrere Konzerte sogar abgebrochen werden mussten.

Bereits seit den 1950er Jahren etablierte sich neben dem Sonntag der Samstagnachmittag als Termin für Aufführungen, zunächst in der Turnhalle des Hermann-Josef-Kollegs, später in dessen neuer Aula. Seit den 1980er Jahren wurde das Kammerkonzert am Samstagabend in der ehemaligen Klosterbibliothek durchgeführt. Neben den Konzertprogrammen war von Anfang an ein musikalisch gestaltetes Festhochamt am Sonntagmorgen Bestandteil des "Eifeler Musikfestes". Das erste Wochenende nach Pfingsten als fester Termin wurde von den Veranstaltern erst in den 1990er Jahren festgesetzt.

Kreuzgang im Kloster | Foto: © Kreismedienzentrum Euskirchen Großbildansicht

Neben großartigen Erfolgen gab es auch immer wieder Krisen und Einbrüche, die zu Beginn des neuen Jahrtausends das Musikfest in seiner Existenz bedrohten. In dieser Situation wurden durch kluge Entscheidungen des Kreises Euskirchen, des Kreises der Freunde und Förderer Kloster Steinfeld e.V. und des Klosters, die zusammen das Musikfest organisieren, die Weichen für die Zukunft gestellt. Wesentlicher Punkt war die Entwicklung eines modernen Marketingkonzeptes mit einem Corporate Design, welches sich in den Plakaten, Flyern und Programmheften wiederfindet sowie einem Internetauftritt beim Kreis Euskirchen mit angeschlossenem Buchungsservice für Konzertkarten. Eine vom Publikum begeistert aufgenommene Neuerung war ab 2005 die Einladung an alle Besucherinnen und Besucher sowie die Ensembles, sich nach dem Festkonzert bei einem Imbiss mit kleinen Speisen, gutem italienischen Landwein sowie alkoholfreien Getränken zu interessanten Gesprächen zu treffen.



Weitere Infos im WWW:


Infoboxen

Vorverkauf

Ticket Regional

Das 72. Eifeler Musikfest findet am 10. und 11. Juni 2017 statt. Der Kartenvorverkauf ist seit dem 02. Dezember 2016, 9:00 Uhr freigeschaltet.

Tel.: 0651/9790777
(Montag bis Samstag
von 9.00 bis 20.00 Uhr)
www.ticket-regional.de/musikfest

sowie im Kloster Steinfeld (Klosterladen) und an den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional (www.ticket-regional.de/vvk)