Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Umwelt
Karte - Euskirchen

Energie & Klimaschutz

Nutzung von Windenergie Quelle: Fotolia Großbildansicht

Der Klimawandel ist eine weltweite Herausforderung. Nicht zuletzt durch die fortschreitende Industrialisierung hat sich die Durchschnittstemperatur der Erde in den vergangenen 100 Jahren um 0,74° C erhöht. Zu den Hauptursachen zählt der Ausstoß sogenannter Treibhausgase, die bei der Energieerzeugung anfallen. Dazu gehört Kohlendioxid (CO2). Diese Gase sammeln sich in der Atmosphäre, nehmen einen Teil der vom Boden abgegebenen Wärme auf und geben ihn zurück. Durch menschliches Einwirken erhöht sich die Konzentration von CO2 zunehmend. Folge: Luft und Erdoberfläche erwärmen sich in immer höherem Maße.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat im Juni 2011 beschlossen, die Treibhausgasemissionen in Nordrhein-Westfalen bis 2020 um mindestens 25 Prozent und bis 2050 um mindestens 80 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren.

Im Mittelpunkt der Neuausrichtung der Klimaschutzpolitik steht ein Klimaschutzgesetz für Nordhein-Westfalen, in dem diese CO2-Minderungsziele verbindlich festgelegt werden. Erreicht werden die Ziele vor allem durch gezieltes Energiesparen, eine Steigerung der Energieeffizienz sowie den Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Die NRW-Landesregierung setzt auf erneuerbare Energien und dezentrale Energiestrukturen und erwartet durch deren Ausbau eine hohe regionale Wertschöpfung. Erneuerbare Energien sind neben der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), neuen Energiespeichern und moderner Netzintegration der Schlüssel für die Umsetzung der Energiewende.

Die Energiewende bietet insbesondere für den ländlichen Raum Chancen, die es zu nutzen gilt. Ob Biomasse, Photovoltaik oder Windenergie: auf dem Land wird die Energie der Zukunft produziert und hiervon soll der Kreis Euskirchen auch profitieren.

Energiewende und dezentrale Energieerzeugung bieten Potential für lokale und regionale Wirtschaft des Kreises Euskirchen.

Die Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen sowie die Nutzung von Potenzialen aus der Energieeffizienz sind tragende Säulen der Energieversorgung. Ziel für den Kreis Euskirchen muss es sein, neue Arbeitsplätze zu schaffen und Wertschöpfung vor Ort zu generieren.




Infoboxen

Wirtschftsstandort Kreis Euskirchen

Webseite Wirtschaftsstandort Kreis Euskirchen

Kontakt

Iris Poth
Telefon: 02251/15-369
Fax: 02251/15-489
iris.poth@kreis-euskirchen.de

Projektmitarbeiter

Karsten Strätz
Telefon: 02251/15-977
Fax: 02251/15-489
karsten.straetz@kreis-euskichen.de