Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Bildungsmonitoring

Ziel des durch „Bildung integriert“ zu entwickelnden Bildungsmonitorings und -managements ist der Aufbau eines integrierten, kleinräumigen, aktuellen und auf Dauer angelegten Planungs- und Informationssystems für alle an Bildung beteiligten Akteur*innen im Kreis Euskirchen.

1. Themenbericht Vertragslösungen

Der 1. Themenbericht „Vorzeitige Vertragslösungen in der Ausbildung im Kreis Euskirchen“ ist fertiggestellt: Für die Jahre 2015 bis 2018 wurden Zahlen der Landesdatendank IT NRW sowie zusätzlich für 2019 von den Kammern (IHK, HWK, LWK etc.) ausgewertet. 2018 haben demnach insgesamt 25,4 Prozent der Auszubildenden im Kreis Euskirchen ihren Vertrag vorzeitig gelöst.

Nicht alle, die ihren Vertrag vorzeitig lösen, brechen auch ihre Ausbildung ab. Eine Vielzahl wechselt den Ausbildungsbetrieb oder den Ausbildungsberuf. Die Gründe, warum Ausbildungsverträge vorzeitig gelöst werden (von Seiten der Auszubildenden aber auch von den Ausbildungsbetrieben), soll mit Expert*innen näher betrachtet und ausgewertet werden. In Planung sind hier Handlungsempfehlungen, um perspektivisch Abbruchzahlen zu verringern.

Ein zweiter Themenbericht ist aktuell in Arbeit. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Übergängen in die duale Ausbildung mit dem Fokus Gesundheitsberufe.

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.