Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

KOMM-AN NRW -Förderung der Integration von Geflüchteten in den Kommunen


In dem Landesprogramm steht vor allem die Stärkung und Begleitung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe im Zentrum. Der Programmteil I beschäftigt sich mit der Koordination, Vernetzung, Unterstützung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen und Geflüchteten und dem Ausbau von Kooperationen und Netzwerken. Im Programmteil II wird auf die Bedarfslagen in den Kommunen eingegangen. Gefördert werden u.a. Ankommenstreffpunkte, Angebote des Zusammenkommens und der Begleitung, Printmedien, Internetseiten und Qualifizierung von Ehrenamtlichen

Kontakt:
Programmteil I - Ehrenamtliche / Geflüchtete / Kooperationen:
Roland Kuhlen, 02251/15-538, roland.kuhlenkreis-euskirchende

Programmteil II - Kommunen / Wohlfahrtsverbände / Flüchtlingshilfen:
Milena Pereira Guedes, 02251/15-504, milena.pereira-guedeskreis-euskirchende
Roland Kuhlen, 02251/15-538, roland.kuhlenkreis-euskirchende

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Landesregierung NRW