Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Heimaufsicht des Kreises Euskirchen

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage kann es derzeit zu Änderungen im Verfahrensablauf (z.B. keine persönlichen Termine, negative Schnelltests, Maskenpflicht) und in der Erreichbarkeit (z.B. Notbetrieb, Schließung für Publikumsverkehr) der Kreisverwaltung Euskirchen und den entsprechenden Nebenstellen kommen. 
Informieren Sie sich bitte immer vorab auf der Startseite oder der  Facebook-Seite (Öffnet in einem neuen Tab) des Kreises Euskirchen.


Die Heimaufsicht ist die zuständige Behörde zur Überwachung von Betreuungseinrichtungen im Sinne des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG NW) und der dazu erlassenen Rechtsverordnungen. Das sind solche Einrichtungen, in denen für Bewohner ein gewisses Maß an struktureller Abhängigkeit besteht. Darunter fallen vor allem Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen für erwachsene behinderte Menschen.

Heimaufsicht Kreis Euskirchen

Zentrale Aufgabe der Heimaufsicht ist es, darauf hinzuwirken, dass die Würde, die Interessen und die Bedürfnisse der Bewohner in Betreuungseinrichtungen vor Beeinträchtigungen geschützt werden. Dazu steht die Heimaufsicht mit Information und Beratung für Bewohner, Angehörige, Betreuer, Einrichtungsbetreiber und Interessierte zur Verfügung. Als Ordnungsbehörde überprüft die Heimaufsicht, ob die gesetzlichen Anforderungen an den Betrieb der unter den Geltungsbereich des WTG fallenden Betreuungseinrichtungen von diesen erfüllt werden.

Die entsprechenden Ergebnisberichte finden Sie hier:

Kontakt

Frau Claudia Mäder
Frau Katrin Schmitz
Herr Werner Schulz

Erläuterungen und Hinweise