Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Saisonkennzeichen

Sie haben sich für ein Saisonkennzeichen entschieden! Was Sie jetzt beachten müssen:

Änderungen
Der Gültigkeitszeitraum kann gebührenpflichtig nach Vorlage des Fahrzeugbriefes / Zulassungsbescheinigung Teil II, des Fahrzeugscheines / Zulassungsbescheinigung Teil I, der Betriebserlaubnis (z.B. bei Leichtkrafträdern), des Versicherungsnachweises (eVB-Nr. gem. § 23 FZV) sowie des Kennzeichens / der Kennzeichen geändert werden.

Besonderheiten
Das Fahrzeug gilt im Ruhezeitraum als zugelassen, nicht stillgelegt. Ruhezeitraum ist der Zeitraum, der auf dem amtlichen Kennzeichen und Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I nicht eingeschlossen ist. Während dieses Zeitraumes darf das Fahrzeug nicht im öffentlichen Verkehr in Betrieb gesetzt werden.

Abstellen im Ruhezeitraum
Im Ruhezeitraum darf das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Straßen und Plätzen abgestellt werden!

TÜV und AU (Haupt- und Abgasuntersuchung)
Wenn die Gültigkeit der Untersuchungen im Ruhezeitraum abgelaufen ist, müssen diese im ersten Monat des Gültigkeitszeitraumes (incl. evtl. Nachprüfungen) nachgeholt werden.

Verkauf des Fahrzeugs: Überlassung, Schenkung
Die Veräußerungsanzeige (auch im Ruhezeitraum) ist gem. § 13 FZV zwingend erforderlich. Der letzte eingetragene Fahrzeughalter ist verantwortlich. Sicherer ist eine Stillegung vor Übergabe des Fahrzeuges.

Versicherung
Die Versicherung muss nahtlos bestehen. Geht der Zulassungsbehörde eine Anzeige über die Aufhebung des Versicherungsschutzes ein, so muss die Zulassungsbehörde auch im Ruhezeitraum unverzüglich eine Anordnung zur zwangsweisen Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges durchführen. Die dabei entstandenen Kosten sind vom Fahrzeughalter zu tragen.

Oldtimerkennzeichen

Seit dem 01.10.2017 ist das Saisonkennzeichen auch in Verbindung mit dem Okldtimerkennzeichen möglich.

Vorschriften
Bei Fahrzeugen mit zugeteiltem Saisonkennzeichen gelten grundsätzlich alle Vorschriften der FZV und StVZO, die auf das normale amtlichen Kennzeichen anzuwenden sind.

Gebühren
Nur Zulassungsgebühren, weitere Aufschläge werden nicht berechnet.

Was ist zu beachten?

Zulassungszeitraum
- mindestens 2 Monate
- längstens11 Monate

Gültigkeit
Beginn: Der erste Tag des Gültigkeitsmonats
Ende:     Der letzte Tag des Gültigkeitsmonats

Die Dauer wird auf dem amtlichen Kennzeichen rechtsseitig eingeprägt (s. Grafik):

Beispiel: 04
10

 

 

Saisonelle Zulassung vom 01.04. bis 31.10. des Jahres

Versicherung
Versicherungsnachweis (eVB-Nr. gemäß § 23 FZV) mit Angaben über Beginn und Ende des Zulassungszeitraums

Vorteile
In dem vom Halter selbst festgelegten Zulassungszeitraum (Gültigkeitsdauer) kann das Fahrzeug auch künftig jedes Jahr wiederholt im öffentlichen Straßenraum in Betrieb gesetzt werden. Das jährliche An- und Abmelden entfällt. Dies bedeutet Ersparnis von Zeit und Geld!

Notwendige Unterlagen
Die Vorlage der Unterlagen ist wie bei "normalen Zulassungen" gleich. Informieren Sie sich im eigenen Interesse an der Bürgerinformation (nur in Euskirchen) oder vorab telefonisch unter den Telefon-Nr.: 02251/15-280.

Erkennbarkeit einer Saisonzulassung
Auf dem amtlichen Kennzeichen und auf dem Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I oder der Bescheinigung über die Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens in Klammern gesetzt nach dem amtlichen Kennzeichen.

Allgemeine Infos

KfZ-Zulassungsstelle Schleiden
Kfz-Zulassungsstelle Euskirchen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.