Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Großraum- und Schwertransporte

Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte

Der Antrag ist 2 Wochen vor Transportbeginn zu stellen. Nach der Antragsabgabe werden die jeweils zuständigen Stellen  angehört und um Stellungnahme / Zustimmung gebeten.

Sofern der Firmensitz im Kreis Euskirchen ist, ist auch der Antrag in Euskirchen zu stellen. Wahlweise kann der Antrag aber auch am Abfahrtsort gestellt werden.

Rechtliche Voraussetzungen:

    • § 46 Abs. 1 Nr. 5 i. V. m. § 18 Abs. 1 Satz 2, § 22 Abs. 2 – 4 StVO für eine Genehmigung von Überbreite, Überhöhe oder Überlänge eines Fahrzeuges mit Ladung
    • § 29 Abs. 3 StVO i.V.m. § 70 StVO für eine Genehmigung von Abweichungen von den allgemein gesetzlich zugelassenen Abmessungen eines Fahrzeugs, dessen Achslasten und Gesamtgewicht sowie für den Verkehr mit Fahrzeugen, deren Bauart dem Führer kein ausreichendes Sichtfeld lässt

Allgemeine Informationen

1. Ausnahmegenehmigung nach § 46 Abs. 1 Nr. 5 und Nr. 2
Sie möchten eine Ladung mit Überbreite, Überlänge, Überhöhe oder Übergewicht transportieren?

2. Erlaubnis nach § 29 Abs. 3 StVO
Sie möchten ein Fahrzeug oder eine Fahrzeugkombination überführen, dessen tatsächliche Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte die zulässigen Grenzen überschreiten?

In diesen Fällen ist zusätzlich eine Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVO bei der zuständigen Bezirksregierung zu beantragen.

Benötigt werden:

    • Formgebundener Antrag
    • ggf. Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVO (Erlaubnis)
Abt. Straßenverkehr
Schwertransporte

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.