Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Fleischuntersuchungen, Schlachten

Fleischhygiene, -kontrolle, Untersuchungsbezirke

Schlachtungen sind dem zuständigen amtlichen Tierarzt oder Fleischkontrolleur rechtzeitig anzumelden, damit dieser die erforderlichen Untersuchungen termingerecht ausführen kann.

Dieses gilt für folgende Tierarten: 

  • Rind
  • Schwein
  • Schafe und Ziegen
  • Pferde
  • Gehegewild ( Damwild und Wildschweine)

Für Geflügelschlachtungen gelten gesonderte Bestimmungen, über die Sie gerne Auskünfte telefonisch erhalten können.

Informationen über Fleischkontrolleure, Untersuchungsbezirke und Gebühren stehen als Download am Ende dieser Seite zur Verfügung.

Die Futtermittelüberwachung ist EU-weit einheitlich geregelt und wird durch das Futtermittelgesetz, die Futtermittelverordnung und weitere Gesetze und Verordnungen in nationales Recht umgesetzt.

Die amtliche Futtermittelüberwachung ist Aufgabe der Bundesländer. Sie wird in NRW von den Regierungspräsidien durchgeführt. Diese überwachen anhand von Stichproben, Betriebs- und Buchprüfungen die Einhaltung des Futtermittelrechts. Die Untersuchung der Proben erfolgt im Staatlichen Veterinäruntersuchungsamt Krefeld und Arnsberg.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.