Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Mein politisches Engagement

Landrat Markus Ramers

Meine Heimat ist mir wichtig. Deshalb habe ich mich schon recht früh in der Schule, Kirche oder in Vereinen engagiert. Über den Sportteil der Zeitung bin ich irgendwann zur Politik gekommen. 2005 bin ich Mitglied der SPD geworden. Die lange und stolze Geschichte der Sozialdemokratie sowie der Grundsatz, dass jeder Mensch die Chance verdient, etwas aus seinem Leben zu machen – das war meine Motivation, in dieser Partei aktiv zu werden.
Ich durfte in den vergangenen Jahren in der SPD und in der Kommunalpolitik im Kreis Euskirchen wertvolle Erfahrungen sammeln und Verantwortung übernehmen. Ich war Vorsitzender der Jusos im Kreis Euskirchen (2009-2012), durfte als Vorstandsmitglied der NRW Jusos auf Landesebene Verantwortung tragen (2012-2014) und im September 2013 wurde ich zum SPD-Kreisvorsitzenden gewählt. 2017 war ich Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis Euskirchen I. Bei einem für die SPD in Nordrhein-Westfalen insgesamt traurigen Wahlausgang konnte ich den höchsten Zuwachs an Erststimmen aller Kandidaten meiner Partei verzeichnen. 
 
Ich war Mitglied des Gemeinderates in Blankenheim seit 2011 und bin Mitglied des Euskirchener Kreistages seit 2009. Seit 2014 war ich erster stellvertretender Landrat des Kreises Euskirchen gewesen. Am 27. September 2020 wurde ich in der Stichwahl zum neuen Landrat des Kreises Euskirchen gewählt. 

..mein politischer Werdegang

Im Gemeinderat

Im Juni 2011 wurde ich für die SPD-Fraktion in den Blankenheimer Gemeinderat nachgerückt. Bei der Kommunawahl 2014 wurde ich erneut in den Gemeinderat gewählt. Als Vorsitzender des Ausschusses für Generationen und öffentliche Sicherheit kümmerte ich mich im Gemeinderat vor allem um die Themen Kinder, Jugend und Familie sowie Feuerwehr oder ordnungspolitische Dinge. Ich habe die Gemeinde zudem im Schulzweckverband der Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim vertreten. Bei den beiden letzten Gemeinderatswahlen 2009 und 2014 war ich jeweils Kandidat in meinem Heimatort Freilingen. 

Im Kreistag

Seit der Kommunalwahl 2009 bin ich Mitglied des Kreistages. Mit meinen damals 23 Jahren war ich wohl eines der jüngsten Mitglieder des Kreistages seit Bestehen des Kreises Euskirchen. Ich habe versucht, mich schnell in die Themen der verschiedenen Ausschüsse einzuarbeiten und mich vor allem auf soziale und familienpolitische Themen konzentriert. Bei den Kreistagswahlen 2014 bin ich als Spitzenkandidat der SPD erneut in den Kreistag gewählt worden. Mit 35,2 % habe ich das kreisweit beste Ergebnis für die SPD in meinem Wahlkreis Blankenheim erzielt.

Als stellv. Landrat

Der Kreistag hat mich 2014 zum ersten stellvertretenden Landrat gewählt. Diese Aufgabe war eine große Ehre für mich und hat vor allem viel Spaß macht. Ich durfte den Kreis bei offiziellen Terminen, etwa Ausstellungseröffnungen, Jubiläumsfeiern, Konzerte, Sport-Events, 100. Geburtstage oder Projektvorstellungen, vertreten. In Abwesenheit des Landrates habe ich die Sitzungen des Kreistages und des Kreisausschusses geleitet. 

Landrat

Am 27. September 2020 habe mich die Bürgerinnen und Bürger in der Stichwahl  zum neuen Landrat des Kreises Euskirchen gewählt. Dienstantritt ist der 01.11.2020.


 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Schott-Fotografie.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.