Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Bürgerservice
Karte - Euskirchen

Leitfaden zu Freiheitsentziehenden Maßnahmen (FeM)

Dieser Leitfaden wurde von der Arbeitsgruppe "Freiheitserhaltende Maßnahmen" der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft - PSAG - im Kreis Euskirchen von Fachleuten aus unterschiedlichen Berufen und in konstruktiver Zusammenarbeit mit den Amtsgerichten Euskirchen und Schleiden erstellt. Die beteiligten Institutionen und ihre Vertreter entnehmen Sie bitte dem Leitfaden.

Einleitung / Präambel

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" (Art.1, Abs.1, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland )
"Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit..."
"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit..." (Art.2, Abs. 1+2, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland)

Vor dem Hintergrund dieser Aussagen wird ein Konsens angestrebt mit allen beteiligten Personen und Behörden (Amtsgerichte, Heimaufsicht, gesetzliche Betreuer, Gesundheitsamt, Sozialamt, Angehörige, Mitarbeiter und Führungskräfte in Pflegeeinrichtungen), um auf freiheitsentziehende Maßnahmen (FeM) zu verzichten und alle Alternativen zu kennen und anzuwenden. Ebenso dient der Leitfaden dazu, Orientierung in ethischer und juristischer Hinsicht und damit Handlungssicherheit für alle Beteiligten zu geben.




Infoboxen