Haupttext | Hauptmenü | Untermenü | Infoboxen


Rubrikillustration Umwelt
Karte - Euskirchen

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Die Abfallberatung des Kreises Euskirchen beteiligt sich seit 2013 regelmäßig an Aktionen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung.

Europäische Woche der Abfallvermeidung 2017 - Gib Dingen ein zweites Leben!

Logo der "Europäischen Woche der Abfallvermeidung" Logo der "Europäischen Woche der Abfallvermeidung" Großbildansicht

Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV) 2017 unterstützte die Abfallberatung und das KoBIZ (Kommunales Bildungs- und Integrationszent­rum) des Kreises Euskirchen den Caritasverband für das Kreisdekanat Euskir­chen e.V. und die Wirkstatt e.V - Verein zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe aus Kall bei der Gründung von "Reparatur-Treffs" unter Integration von Geflüchteten.

Mit der Gründung der Reparatur-Treffs wird dem Verbraucher zusätzlich zu den Fachbetrieben eine Möglichkeit geboten seine defekten Elektrokleingeräte gemeinsam mit ehrenamtlichen Elektrofachkräften zu untersuchen und im besten Falle gemeinsam zu reparieren. Die Reparatur-Treff's verstehen sich als ein Ort an dem Hilfe zur Selbsthilfe gegeben wird. Laien und Experten arbeiten gemeinschaftlich zusammen und regen so zu einem bewussten Konsumverhalten an. Die Projekte richten sich an alle Bürgerinnen und Bürger sowie an die bei uns lebenden Geflüchteten. Die Projekte stärken den lokalen Zusammenhalt und schaffen neue Bekanntschaften.

Wer Elektrokleingeräte länger nutzt, vermeidet aufwendige Herstellungsprozesse mit teils gravierenden Umwelteinwirkungen, weil zum Beispiel Rohstoffe und Energie eingespart werden. Reparieren und Wiederverwenden lässt auch die Abfallmengen sinken.

Reparatur-Treff in Euskirchen:

Termine: Regelmäßige Treffen finden jeden zweiten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr statt.

Ort: Caritaszentrum für Migration und Flüchtlingshilfe, Café International, In den Herrenbenden 1, 53879 Euskirchen

Kontakt:
Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V.
Peter Müller-Gewiss
Tel.: 02251 / 7947415
peter.mueller-gewiss@caritas-eu.de

Besonderes: Hier können auch defekte Dinge "ohne Stecker" repariert werden. Bitte vorher mit Herrn Müller-Gewiss absprechen.

 

Reparatur-Treff in Kall:

Termine: ab Januar 2018 jeden dritten Freitag im Monat von 13 - 15 Uhr

Ort: Gemeinnütziges Kaufhaus Kall, Aachner Str. 52, 53925 Kall

Kontakt:
Wirkstatt e.V. - Verein zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe
Veronika Neumann (Vorsitzende) / Tel.: 02449-1573 / Mobil: 0178 - 4589273
veronika.neumann@wirkstatt-ev.de
Anne-Marie Pickartz (Leiterin Gemeinnütziges Kaufhaus) / Tel.: 02441 - 779331 / Mobil: 0170 - 8420517
wirkstatt@gmx.de

Europäische Woche der Abfallvermeidung 2018 - Abfälle für uns - Sauberkeit für Sie

Aktionsplakat 2018 Aktionsplakat 2018 Großbildansicht

Gefährliche Abfälle entstehen in vielen Haushalten. Damit diese Abfälle nicht zur Gefahr für Mensch und Umwelt werden, ist die richtige Entsorgung wichtig. Was wäre aber, wenn diese Abfälle erst gar nicht anfallen? Anlässlich der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung gibt die Abfallberatung des Kreises Euskirchen in Kooperation mit dem DHB - Netzwerk Haushalt e. V. ausführliche Informationen zur Entsorgung von Sonderabfällen und zur Vermeidung von schadstoffhaltigen Reinigungsmitteln. Besucherinnen und Besucher erhalten ein umweltfreundliches Reinigungsmittel gratis (so lange der Vorrat reicht). 

Besuchen Sie uns an den Aktionstagen am Abfallwirtschaftszentrum (AWZ - Strempter Heide 1, 53894 Mechernich)!

  • Freitag, den 23. November 2018 (13:00 Uhr bis 16:00 Uhr)
  • Samstag, den 24. November 2018 (8:00 Uhr bis 11:30 Uhr)

Sie finden uns im Eingangsbereich / am Wiegehaus.

Wie gewohnt können Sie als Privatperson am AWZ oder Schadstoffmobil Ihre "Sonderabfälle" in der Regel kostenlos entsorgen (kostenpflichtig ist z. B. Altöl). Sonderabfälle erkennen Sie an den Gefahrstoffpiktogrammen (rot umrahmtes weißes Quadrat mit schwarzer Symbolik) oder dem älteren orangefarbenen Rechteck auf der Verpackung. Auch eine durchgestrichene Mülltonne kennzeichnet Abfälle, wie Energiesparlampen, die gesondert entsorgt werden müssen. Restentleerte und ausgetrocknete Gebinde gehören in die gelbe Tonne / den gelben Sack.




Infoboxen