Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

Grundlagen der Landschaftsplanung

In den Landschaftsplänen werden Ziele für Naturschutz und Landschaftspflege in einem bestimmten Gebiet festgelegt.

Einführung

Der Kreis Euskirchen legt großen Wert darauf, seine attraktiven Landschaften und die ökologisch intakten Gebiete zu erhalten. Ein Instrument dafür ist die Landschaftsplanung. Dabei bilden die ökologischen Gegebenheiten die Grundlage. Es ist zu prüfen, wie empfindlich und wie schutzbedürftig der jeweilige Landschaftsraum ist. Auf dieser Basis legt die Landschaftsplanung Ziele für Naturschutz und Landschaftspflege fest.

Der Landschaftsplan ist ein Fachplan, der auf örtlicher Ebene - in der Regel für eine Stadt oder Gemeinde - Ziele und Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung der Landschaft festlegt. Er besteht aus:

  • den textlichen Festsetzungen und Erläuterungen
  • der Entwicklungszielkarte und
  • der Festsetzungskarte

Mit den Entwicklungszielen stellt der Landschaftsplan die zukünftige Landschafts- entwicklung dar und beschreibt: 

  • den Schutz von ökologisch wertvollen Gebieten und Landschaftselementen,
  • die Anlage neuer Lebensräume für bedrohte Pflanzen und Tiere,
  • die Pflanzung von Gehölzen zur Belebung des Landschaftsbildes und der Biotopvernetzung.

Gebiete, die im öffentlichen Interesse besonders schutzwürdig sind, werden im Landschaftsplan als Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmale und Geschützte Landschaftsbestandteile festgesetzt. Zu diesen Festsetzungen gehören Ge- und Verbotsvorschriften sowie Pflanz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen.

Aufstellung eines Landschaftsplanes

Festsetzungen in Landschaftsplänen

Zuständigkeiten

Rechtliche Wirkungen

Umsetzung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Euskirchen
  • Kreis Euskirchen
  • Kreis Euskirchen
  • Kreis Euskirchen
  • Kreis Euskirchen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.