Inhalt anspringen

Kreis Euskirchen

EU-Wasserrahmenrichtlinie

Die europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der Gewässer zu erhalten bzw. zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme für die Gewässer aufgestellt. Zuständig sind das Landesumweltministerium (MUNLV) und die Bezirksregierungen.

Ahr

Allgemeines

Das europäische Parlament und der europäische Ministerrat haben am 23.10.2000 die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) verabschiedet. Sie verpflichtet die Mitgliedsstaaten der EU, in einem vorgegebenen Zeitrahmen dafür Sorge zu tragen, dass in oberirdischen Gewässern, Küstengewässern und im Grundwasser ein guter Zustand erreicht wird.

Auf Bundesebene wurde die WRRL durch Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), auf Landesebene durch eine Novellierung des Landeswassergesetzes (LWG) umgesetzt.

Folgende Ziele wurden festgelegt:

    • In oberirdischen Gewässern (ohne künstliche oder erhebliche veränderte Gewässer) sollen ein guter ökologischer und chemischer Zustand erhalten oder erreicht werden; nachteilige Veränderungen sollen vermieden werden.
    • In künstlichen oder erheblich veränderten oberidischen Gewässern sollen ein gutes ökologisches Potential und ein guter chemischer Zustand erhalten oder erreicht werden; nachteilige Veränderungen sollen vermieden werden.
    • Im Grundwasser soll /-en
      • eine nachteilige Veränderung des chemischen und mengenmäßigen Zustands vermieden werden,
      • alle signifikanten und anhaltenden Trends ansteigender Schadstoffkonzentrationen, die auf menschliche Tätigkeiten zurückzuführen sind, umgekehrt werden,
      • ein Gleichgewicht zwischen Grundwasserentnahme und Grundwasserneubildung gewährleistet werden,
      • ein guter mengenmäßiger und chemischer Zustand erhalten oder erreicht werden.

Informationen zu den Gewässern im Kreis Euskirchen und in NRW

Das Land NRW hat Bewirtschaftungspläne und ein Maßnahmenprogramm erstellt, um die von der WRRL vorgeschriebene Verbesserung der Gewässerqualität zu erreichen.

Für das Gebiet des Kreises Euskirchen gibt es einzelne Unterlagen zu den Gewässern Erft und Rur mit ihren Nebengewässern.

Informationen und die entsprechenden Unterlagen finden Sie und folgenden Links:


Ihre Ansprechpartner

Herr Hartwig Kaven
Frau Petra Scheben
Herr Kai-Uwe Groß
Herr Joachim Hunsicker

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Euskirchen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.