Personalversammlung: Kreisverwaltung Euskirchen am Mittwoch 29.05.2024 ganztägig geschlossen

Bundesweiter Warntag am 14. September

Pressemitteilungen

08.09.2023

Bundesweiter Warntag am 14. September

Am 14. September ist wieder bundesweiter Warntag: An diesem Tag werden bei einem Probealarm die vorhandenen Warnsysteme getestet: Sirenen zur Bevölkerungswarnung, Warn-Apps und das System „Cell Broadcast“.

Auch der Kreis Euskirchen beteiligt sich erneut an dem gemeinsamen Aktionstag von Bund, Ländern und Kommunen. Ab 11 Uhr wird eine Probewarnung über Sirenen und in Form eines Warntextes über die Apps NINA und KATWARN sowie „Cell Broadcast System“ ausgelöst. „Cell Broadcast“ ist ein noch relativ neuer Mobilfunkdienst, mit dem Warnnachrichten direkt auf das Handy oder Smartphone geschickt werden können. Gegen 11:45 Uhr erfolgt dann eine Entwarnung über die gleichen Kanäle. Nur bei „Cell Broadcast“ ist derzeit noch keine Entwarnungsnachricht vorgesehen.

Das Sirenennetz zur Warnung der Bevölkerung im Kreis Euskirchen befindet sich derzeit noch im Aufbau. Das heißt, dass am 14. September nicht alle Sirenen von der Kreis-Leitstelle ausgelöst werden können. Ältere Sirenen können die Warnsignale aus technischen Gründen nicht ausspielen. Die Städte und Gemeinden im Kreis sind derzeit dabei, das Warn-Sirenennetz wieder flächendeckend aufzubauen.

Der bundesweite Warntag wurde im Jahr 2020 eingeführt. Seitdem gibt es einmal jährlich einen großen, bundesweiten Testlauf. Davon unbenommen sind Warntage der Länder, wie zuletzt am 9. März 2023 in NRW.

Ausführliche Informationen zum bundesweiten Warntag:

www.bbk.bund.de