Aktuelle Informationen zum Straßenverkehrsamt

Bitte kommen Sie nicht ohne Termin. Die Onlinedienstleistungen finden sie hier.

Ehrenamtsagentur des Kreises seit drei Jahren verlässliche Anlaufstelle für freiwilliges Engagement im Kreisgebiet

Pressemitteilungen

28.03.2023

Ehrenamtsagentur des Kreises seit drei Jahren verlässliche Anlaufstelle für freiwilliges Engagement im Kreisgebiet

Vom Bodensee bis zur Ostsee, von Euskirchen bis zum Spreewald: Insgesamt 18 Landkreise erproben seit 2020 modellhaft die Stärkung der Ehrenamtsstrukturen in ländlichen Kreisen. Von Anfang mit dabei ist der Kreis Euskirchen mit der „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen.“

Das freiwillige Engagement ist für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein zentrales Element. Insbesondere in ländlicheren Strukturen, wie im Kreis Euskirchen, ist das Ehrenamt enorm wichtig, um langfristig ein breites Spektrum an Freizeit-, Kultur-, Gesundheits- und Pflegeangeboten sichern zu können. Um dieses Engagement zu befördern und zu erleichtern, wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Bundesprogramm Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung (BULE+) geförderten Projekts „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ die „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen“ eingerichtet. Nach rund drei Jahren Projektlaufzeit liegt nun eine Handreichung mit Ansatzpunkten, Ideen und guten Beispielen vor.

Die „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen“ ist seit drei Jahren eine neutrale Anlaufstelle für das freiwillige Engagement im Kreisgebiet – und sie hat in dieser kurzen Zeit eine Menge auf die Beine gestellt. Sie berät und vermittelt Ehrenamtliche, Interessierte und Vereine. Darüber hinaus wird der Bedarf an Fort- und Weiterbildungen rund um das Thema Ehrenamt gedeckt. Außerdem wird durch die Rubrik „Ehrenamt des Monats“ die Vielschichtigkeit des Engagements im gesamten Kreisgebiet aufgezeigt und einen Beitrag zur Anerkennung und Wertschätzung des Ehrenamtes geleistet.

Neben den eigenen Angeboten kümmert sich die „Ehrensache“ zudem um Programme des Landes NRW, wie z.B. die Ausgabe der Ehrenamtskarte und der Jubiläumsehrenamtskarte sowie um die Akquise neuer attraktiver Vergünstigungsgeber, die sich an dem Programm der Ehrenamtskarte NRW beteiligen. Verschiedene Förderprogramme vom Land NRW, wie bspw. die Förderung „2000x1000 Euro für das Engagement“, werden von der Ehrenamtsagentur des Kreises Euskirchen abgewickelt und bearbeitet.

Ziel der Projektarbeit ist es modellhaft erfolgversprechende und nachhaltige hauptamtliche Strukturen zur Stärkung und Begleitung des Ehrenamts aufzubauen oder zu verbessern. Gemeinsam mit den 18 Verbundpartnern aus ganz Deutschland wurden die Ergebnisse, Ansätze und Ideen, welche innerhalb der Projektlaufzeit entstanden sind, in einer gemeinsamen Handreichung zusammengetragen, so natürlich auch die Erfahrungen der Ehrenamtsagentur des Kreises Euskirchen.

Nun hofft der Deutsche Landkreistag, dass dem Beispiel der 18 Verbundlandkreise folgend in vielen weiteren Landkreisen die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements angepackt wird. Hauptamtliche Anlaufstellen vor allem bei den Landkreisen, die gut mit den vorhandenen Strukturen und den Kommunen kooperieren, seien dabei ein wesentlicher Baustein.

Landrat Markus Ramers betont: „Die Ergebnisse des Verbundprojektes zeigen, wie wichtig es ist, das ehrenamtliche Engagement durch das Hauptamt zu unterstützen und zu entlasten. Die vielen Ehrenamtlichen müssen die Unterstützung bekommen, die sie für die Wahrnehmung ihres ehrenamtlichen Engagements benötigen und damit diese Menschen die Freude am Ehrenamt trotz mancher Herausforderungen beibehalten.“

Die Handreichung erscheint sowohl als Printfassung als auch – in einigen Monaten – als optimierte digitale Variante, die derzeit für die Veröffentlichung auf der Homepage der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) konzipiert wird. Kostenlose Druckexemplare erhalten Interessenten über ehrenamt@kreis-euskirchen.de. Die PDF-Version der Broschüre ist hier abrufbar: