Personalversammlung: Kreisverwaltung Euskirchen am Mittwoch 29.05.2024 ganztägig geschlossen

Politisches Urgestein mit großem Herz

Pressemitteilungen

22.04.2024

Politisches Urgestein mit großem Herz

Hans-Josef Engels hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Landrat Markus Ramers hat dem 79-jährigen Weilerswister heute die Auszeichnung im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für seine Verdienste im politischen und sozialen Bereich überreicht. 

Der Landrat rahmte das jahrzehntelange Engagement von Engels mit zwei Zitaten ein. Zum einen: „Politik muss dem Menschen dienen und nicht umgekehrt“. Dieser Satz des ehemaligen Bundeskanzlers Willy Brandt stehe für Engels Politikverständnis und sei sein moralischer Kompass gewesen. Zum anderen: „Ehrenamtliches Engagement ist das Rückgrat jeder funktionierenden Gesellschaft.“ Mit diesem Satz der ehemaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte Ramers das herausragende Engagement von Engels für seine Heimatgemeinde.

Hans-Josef Engels ist ein politisches Urgestein, der sich seit nunmehr 46 Jahren sowohl im Gemeinderat wie auch im Kreistag engagiert, und zwar ununterbrochen von 1974 bis 2020. Der Christdemokrat war 39 Jahre im Weilerswister Rat, davon 13 Jahre als Fraktionsvorsitzender der CDU. Sogar 43 Jahre gehörte er dem Kreistag in Euskirchen an. 

„Politik war für Sie immer gleichbedeutend mit ‚sich einbringen‘ und ‚aktiv mitgestalten‘“, sagte der Landrat in seiner Laudatio. „Für wen auch immer die Position des Hinterbänklers erfunden worden ist – Ihre war es nicht.“ Engels habe zahlreiche Ausschüsse geleitet – und zwar mit dem ihm eigenen „hohen Verantwortungsbewusstsein“.  Dies erkenne man nicht zuletzt daran, dass er in der Tageszeitung als „Millionensparer“ geadelt wurde. Dieser Ehrentitel rühre aus seiner Zeit als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, als er Unregelmäßigkeiten zum Nachteil des Kreises aufdecken konnte.

Neben weiteren Tätigkeiten in Verbänden hat Hans-Josef Engels vor allem in Weilerswist große Spuren hinterlassen. „Ihre Heimat ist Ihnen fest ans Herz gewachsen, und da lag es nahe, dass Sie Ihre politischen Talente und Kontakte zum Wohle der Menschen in Weilerswist einbringen“, so Ramers. Er erinnerte an die Weilerswister Bürgerhilfe, die er auf Initiative von Landrat a.D. Günther Rosenke 1980 gegründet habe. Diese Initiative habe vielen unverschuldet in Not geratenen Menschen helfen können.

Hans-Josef Engels habe zudem zahlreiche Benefizkonzerte in und für Weilerswist organisiert, u.a. mit der Big Band und dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr, den Bläck Fööss und seit vielen Jahren mit den Don Kosaken. Zum anderen habe er sein „beeindruckendes musikalisches Talent in den Dienst der guten Sache gestellt, z.B. bei den legendären Oldie-Konzerten mit der BüLaRose-Band (Bürgerlandrat-Rosenke-Band)“, so Landrat Ramers.  Gemeinsam mit Bandleader Günther Rosenke und Keyboarder Werner Krebs habe er als Gitarrist und Sänger viele tausend Euro für den guten Zweck eingespielt und den Gästen stimmungsvolle Abende beschert. Für sein Engagement ist er 2005 zum Ehrenvorsitzenden der Weilerswister Bürgerhilfe ernannt worden. 

Weitere Meilensteine im bürgerschaftlichen Engagement waren Engels Einsatz für das kulturelle Leben in Weilerswist, zum Beispiel als Mitgründer des Kulturvereins Weilerswist oder sein Einsatz im Verein der Freunde und Förderer Swister Turm. Apropos Vereine: Es dürfte nur wenige in Weilerswist geben, in denen er nicht Mitglied war. Landrat Ramers: „In der Weilerswister Vereinswelt führte und führt kein Weg an Ihnen vorbei!“ Insgesamt fünf Vereine hat er selbst gegründet.

Die Gemeinde Weilerswist hat dieses ‚Gesamtpaket‘, dieses großartige und vorbildliche Engagement, bereits im Jahre 2013 mit dem ‚Goldenen Ehrenring‘ gewürdigt. 

„Ihr Engagement ist ein leuchtendes Beispiel für uns alle und inspiriert uns, selbst aktiv zu werden und einen Beitrag für ein besseres Miteinander zu leisten. In einer Zeit, in der Zusammenhalt und Solidarität wichtiger denn je sind, erinnern Sie uns daran, wie wichtig es ist, füreinander einzustehen und Verantwortung zu übernehmen. Sie zeigen uns, dass jeder Einzelne einen Unterschied machen kann und dass wir gemeinsam viel erreichen können“, sagte Landrat Markus Ramers abschließend. 

Auch die Weilerswister Bürgermeisterin Anne Horst lobte die große Tatkraft des Geehrten, der als „Macher“ vor Ort viel habe bewegen können. Hans-Josef Engels dankte allen Gratulanten und wünschte sowohl den demokratischen Parteien wie auch den Vereinen viele junge und engagierte Menschen, die sich für das Gemeinwesen und die Gemeinschaft einsetzen.  

Für die stilvolle musikalische Gestaltung der Feier sorgten Polina Starytska (Querflöte) und deren Mutter Oksana (Gitarre) von der Musikschule Euskirchen.

FOTO: Er hat in Weilerswist und im Kreis Euskirchen große Spuren hinterlassen: Hans-Josef Engels wurde jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Unser Foto zeigt ihn mit Ehefrau Anne sowie Landrat Markus Ramers und Bürgermeisterin Anne Horst. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung