Aktuelle Informationen zum Straßenverkehrsamt

Bitte kommen Sie nicht ohne Termin. Die Onlinedienstleistungen finden sie hier.

Kreis Euskirchen erhält Zuwendungsbescheid für das Projektvorhaben „Tourist-Information der Zukunft in der Nordeifel“

Gute Nachrichten für alle Gäste und Touristen in der Nordeifel: Der Kreis Euskirchen hat vom Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 3,1 Millionen Euro für das geplante Projekt „Tourist-Information der Zukunft in der Nordeifel“ erhalten.

Tourist-Informationen werden zu Inspirations- und Erlebniszentren

Tourist-Informationen sind das Schaufenster einer Tourismusregion und auch in der heutigen Zeit weiterhin angesagt. Die Tatsache, dass Tourist- Informationen weiterhin gefragt sind und sowohl bei Gästen als auch bei Einheimischen hoch im Kurs stehen, verdeutlichen verschiedene Studien und Umfragen.

Um auch in Zukunft im Wettbewerb der Tourismusregionen bestehen zu können bedarf es eines Relaunchs der 11 Tourist-Informationen und touristischen Auskunftsstellen in der Nordeifel. Neben der reinen Informationsvermittlung fungieren die Einrichtungen heutzutage auch mehr und mehr als Inspirationsquelle.

Nachdem in den vergangenen Jahren das Rad- und Wanderwegenetz mit erheblichen öffentlichen Fördermitteln und kommunalem Engagement zukunftsfähig gestaltet worden ist, soll nun ein neuer Schwerpunkt auf öffentliche, frei zugängliche touristische Infrastruktur im Bereich Gästeservice gelegt werden und konkret die Tourist-Informationen und touristischen Auskunftsstellen in der Nordeifel im Rahmen des Projektes „Tourist-Information der Zukunft in der Nordeifel“ zukunftsfit gemacht werden.

Bei den einzelnen Tourist-Informations-Standorten wird berücksichtigt, dass je nach wirtschaftlichem Schwerpunkt, Betreiberstruktur und räumlicher Situation im Rahmen des Projektes die Gäste- und Servicekompetenz, die Marken- und Produktkompetenz, die Verkaufskompetenz, die Storytelling-Kompetenz sowie die digitale Kompetenz mit einem unterschiedlichen Erfüllungsgrad ausgebaut bzw. erneuert werden und mit einem korrespondierenden Service und Raumkonzept / -design versehen werden.

Das Profil der Region und von vor Ort, die Marke Nordeifel und vor allem Emotionen werden über diesen Weg authentisch und spürbar den Besuchern vermittelt. Kurzum werden die Tourist-Informationen und touristischen Auskunftsstellen in der Nordeifel im Rahmen des 3-jährigen Projektvorhabens von der reinen Informationsquelle hin zu Inspirations- und Erlebniszentren zukunftsfit gestaltet.

Förderung aus Mitteln des Regionalen Wirtschaftsförderprogramm (RWP)

Das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen fördert das Projektvorhaben aus Mitteln des Regionalen Wirtschaftsförderprogramm (RWP) das u.a. zum Ziel hat, die regionale Tourismusinfrastruktur zu verbessern. Die Förderquote für den Kreis Euskirchen beträgt 90 %. Die Zuwendung beläuft sich somit auf 3.124.539,68 Euro der zuwendungsfähigen Ausgaben, die Gesamtausgaben liegen bei rund 3.471.710,76 Euro.

Das 3-jährige Projektvorhaben ist als kreisweites Gemeinschaftsprojekt aller 11 kreisangehörigen Kommunen und der Nordeifel Tourismus GmbH zu verstehen, im Rahmen dessen der Kreis Euskirchen die Rolle des Projektträgers einnehmen wird. Der Durchführungszeitraum beträgt: 01.01.2024 – 31.12.2026.

Um in den Genuss einer möglichen Förderung zu kommen wurde im Jahr 2022 durch die Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen in Zusammenarbeit mit der Nordeifel Tourismus GmbH eine qualifizierte Projektskizze erarbeitet und eingereicht, die durch das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen geprüft und bewertet wurde. Dabei durchlief die Projektskizze ein strenges Scoringverfahren. Im Ergebnis wurde die Projektskizze als förderwürdig eingestuft, sodass der Projektantrag durch die Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung dem Ministerium zum 01.12.2023 eingereicht werden konnte.

Erstes Konzept als Grundlage für Projektantrag

Als Grundlage für den Projektantrag wurde seit Herbst 2021 im Rahmen eines externen Auftrags ein erstes Konzept von einem Planungsbüro im Rahmen eines workshop-basierten Verfahrens mit allen beteiligten Projektpartnern erarbeitet inkl. schon prototypischer Muster für die drei unterschiedlichen Typen „Tourist-Informationen“, „Tourist-Infopunkte“, „Tourist-Punkte“. Im Rahmen des Projektvorhabens werden insgesamt 11 Tourist-Informationen und touristische Auskunftsstellen in der Nordeifel.

Projektstart mit zwei Projektstellen

In der Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen sind zur Umsetzung des Förderprojektes, befristet auf drei Jahre, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei neue Stellen zu besetzen. Das Aufgabengebiet des / der Projektsachbearbeiter/in, im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses in Vollzeit, umfasst insbesondere die Koordination des Förderprojektes.

Die fördertechnische Abwicklung des Förderprojektes wird einem / einer Verwaltungsmitarbeiter/-in obliegen, im Rahmen eines in Teilzeit und mit 19.5 Wochenstunden vorgesehenen Beschäftigungsverhältnisses.

Ausführliche Informationen sowie die Stellenausschreibungen erhalten Interessierte zu den zwei Projektstellen auf der Website des Kreises Euskirchen (www.kreis-euskirchen.de) unter der Rubrik „Karriere“.