Aktuelle Informationen zum Straßenverkehrsamt

Bitte kommen Sie nicht ohne Termin. Die Onlinedienstleistungen finden sie hier.

Neuer Meilenstein in der Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Erst im Mai war der Technologiescout Michael Franssen der Struktur- und Wirtschaftsförderung gemeinsam mit Florian Deutz von der AGIT mbH beim Unternehmen FASANA GmbH aus Euskirchen zu Gast. Das Unternehmen ist Hersteller und Lieferant von schnelllebigen Konsumgütern (Fast Moving Consumer Goods) in den Bereichen „At Home“ und „Away from Home“. Sie entwickeln und produzieren seit mehr als 100 Jahren Tissue Produkte für den gedeckten Tisch. Das Unternehmen hat einen hohen Anspruch an einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen wie Wasser, Energie und Rohstoffen.

Bei dem Besuch wurden verschiedene Themen angesprochen. Als Ergebnis sind vielversprechende Kontakte zu Kooperationspartnern identifiziert worden, die FASANA auf den Weg zu neuen Produkten und nachhaltigem Wirtschaften helfen können. Im Anschluss an diesen Unternehmensbesuch konnte nun eine Kooperation zwischen dem Unternehmen und der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn angestoßen werden.

Prof. Dr. Ralf Pude von der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn übergab Thorsten Breuer von der FASANA GmbH aus Euskirchen eine Probe Miscanthus-Fasern auf dem Außengelände des Campus Klein-Altendorf (CKA) des Instituts für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz.

Dies markiert den potenziellen Beginn einer vielversprechenden Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen aus Euskirchen und der Universität Bonn zur Förderung nachhaltiger Rohstoffe.